Man kann ohne Übertreibung sagen, dass war eine eindrückliche Geschichte. Ob die Preise richtungsweisend sind ist eine andere Frage. Aufällig war, dass vor allem frisch restaurierte – sogenannte better-then-new – Fahrzeuge besonders beliebt und teuer waren.

Einige der neuen Besitzer haben wohl bis vor kurzen kaum den Unterschied zwischen einer Mopetta und einem Moped gekannt. Auch war ein Goggogirl vielen bekannter als ein Goggomobil. Egal, ich hoffe dass alle ihre Freude an den Fahrzeugen haben. Der Tiger wird, glaubt man den Gerüchten bald ein neues Zuhause in Moskau haben.

Hier die komplette Resultatliste als PDF-Dokument: Results – The Bruce Weiner Microcar Museum 2013 _ Classic Car Auctions _ RM AUCTIONS

oliver

fährt, sammelt und restauriert Kleinwagen seit 1998. Spezialgebiet: Brütsch Mopetta / Belcar / Valmobile / Austin Seven

Letzte Artikel von oliver (Alle anzeigen)

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print
1 Kommentar
  1. Hallo Olli, wie die Erfahrung nach der Ersten Versteigerung 1997

    gezeigt hat, glaube ich schon das sich die Preise nach oben gehen

    werden.Das heißt die Preisforderungen, ob sich diese dann realisieren

    lassen wird man sehen.Die Gefahr wird sein das die Raritäten in

    Privatsammlungen für immer verschwinden !!!

    Gruß aus Langen

    Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.