Momentan scheint in Frankreich das allgemeine „Solyto-Ausmisten“ stattzufinden. Schon das dritte Angebot ein wenigen Tagen. Nach all dem Gejammere der Kinder als ich vor einigen Jahren meinen Solyto verkauft hatte, kam doch kurz wieder der Gedanke sich erneut ein solches Fahrzeug anzuschaffen. Getreu dem Patina-Gesetz kommt natürlich nur ein unrestauriertes original Fahrzeug in Frage. Idealerweise soll das Ding auch nichts kosten, erfahrungsgemäss kommt im Laufe der Restauration oder fankophon „remettre en route“  doch noch die eine oder andere Rechnung ins Haus…

So gefiel mir die der Angebotene Solyto ganz gut – und hatte mir auch schon eine dreistellige Summe vorgestellt die ich gerne nach Frankreich überweisen wollte. Als erstes erzählte mir der Besitzer, dass die Fotos doch schon ca. 5 Jahre alt seien und in der Zwischenzeit der Wagen demontiert und mit der Restauration begonnen wurde. Ja, ein abgebrochene Restauration ist so ziemlich die undankbarste Ausgangslage für den Wiederaufbau – der Urspungszustand ist unklar, was wie zusammen war lässt sich in vielen Fällen nur erahnen und viele Originalteile wurden schon durch billige Reproteile ersetzt…

sol2

sol1

so wird es wohl nichts mit einem neuen Solyto in der Garage…

Letzte Artikel von oliver (Alle anzeigen)
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.