Kleinwagenszene in Thailand

Kleinwagenszene in Thailand

Denk man an Thailand, stellt man sich grossartige Tempel, Märkte mit exotischen Speisen oder tolle Sandstrände unter Palmen vor. An Kleinwagen denkt kaum jemand – zu unrecht wie das Jeseda Museum etwas ausserhalb Bangkok eindrücklich zeigt.

Unter einer grossen, offenen Halle stehen einige Hundert Oldtimer verschiedenster Baujahre und Herstellungsländer in Reih und Glied. Ein beachtlicher Teil der Sammlung besteht aus Kabinenroller der 50-iger Jahre.

Da stehen sie, die Isetta’s, Heinkel, Messerschmitt und Co. Auch einige Exoten aus Frankreich und England ergänzen die Sammlung. Wie viele davon noch Fahrbereit sind, ist schwierig zu sagen, aber die klimatischen Bedingungen setzen den Wagen zu und die vielen platten Reifen lassen den Schluss zu, dass nicht genügend Zeit für den Unterhalt zur Verfügung steht.

In einem etwas abgeschiedenen Bereich stehen an die Hundert Mopeds und Roller – die auf Ihre Restauration warten. Es ist schon eindrücklich, was da alles auf engstem Raum steht. 

Vespa 400 & Pentaro

Wie die Vespa-Fans vielleicht wissen, hat Mauro Pascoli gleich neben Seinem Verkaufsladen in Ravenna ein Vespa Museum eingerichtet. Das Museum beherbergt viele schöne Stücke aus der Geschichte rund um die Vespa. Neben Fahrzeugen sind auch allerlei sonstige Vespa-Artikel wie Prospekte, alte Fotos und Pokale ausgestellt. Das Museum ist mit viel Liebe eingerichtet worden und es wird sofort klar, dass die Vespa einen grossen Platz in Mauros Leben einnimmt.

Was mir persönlich besonders gefallen hat, sind die vielen Fahrzeuge im Originalzustand. So sind zwei Vespa 98 mit originaler Patina zu sehen. Auch die Vespa 400 und der Ape Pentaro zeigen Ihre Spuren der Zeit ohne Scham.

Museum Mauro Pascoli - Vespa 400 und Ape Pentaro

Museum Mauro Pascoli - Vespa 400 und Ape Pentaro