Wer auch nach der ersten montage neuer raddeckel am Karo freude haben will, sollte sich einen moment zeit nehmen und die halter ein wenig nacharbeiten.

alt

so sehen die raddeckel normalerweise aus: in der mitte durch die befestigungsschraube eingedrückt.

neu

zum vergleich eine neue noch nie montierte radkappe.

vorher

und hier ein blick von innen vor der nacharbeit. wie man sieht liegt der raddeckel aussen auf. wer den deckel so montiert drückt unweigerlich die mitte ein.

halter-vergleich

hier ein vergleich zweier halter:

links ‚original‘

rechts nachbearbeitet

nacharbeit

so hab ichs gemacht: rohr, nuss o.ä. in den schraustock und mit einem kleinen hammer die fläche leicht abrunden. dann die beine wieder etaws nach aussen biegen.

nachher

ein letzter blick von innen: hier liegt der bügel einigermassen vollflächig auf. so muss es sein. wer jetzt den raddeckel montiert, stellt fest, dass er in der mitte nicht mehr eingedrückt wird, da jetzt der befestigungsbügel mittig aufliegt. 

wenn da nur das loch nicht zu klein wäre. 🙁 typisch reproduktion. also vorichtig mit einem 6 mm bohrer und einer holzunterlage das loch am besten von hand aufbohren.

 

viel spass mit den neuen karo radkappen wünsch, ralph

Letzte Artikel von ralph (Alle anzeigen)
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.