Internationales Rollermobiltreffen – Walenstadt, 21-23.9.2001

Die Tage vor dem Treffen
Es regnete schon seit Tagen, die Prognosen versprachen Besserung für das Wochenende, aber das Wetter hatte uns die letzen Wochen so oft Enttäuscht und so waren grosse Hoffnungen nicht angebracht.

Ralph war schon Unterwegs um einen grossen Anhänger, auf dem eine Isetta und ein Goggoroller mit Seitenwagen genügend Platz fanden abzuholen als Ihn mein Anruf erreichte. Der grosse Anhänger war nun nicht mehr gefragt, meine Isetta hatte Schiffbruch erlitten. Die Kette war gerissen und mir war nicht nach schnellen Reparaturen zumute noch hatte ich eine neue Kette zur Hand.

Walenstadt
Am nächsten Morgen verluden wir unsere Ersatzfahrzeuge und fuhren Richtung Walenstadt. Zu unserer Überraschung waren schon viele Fahren mit Ihren Fahrzeugen angekommen und wir waren alle guten Mutes für das Wochenende. Natürlich drängten sich schon einige um Ralphs Goggo-Gespann, so was sieht man ja schliesslich auch nicht alle Tage. Ich kam mir ein bisschen untermotorisiert vor mit meiner alten Vespa neben all den wenn auch nur unwesentlich grössenen Kleinwagen. Es ist wirklich zu ärgerlich, jedesmal vor oder während eines Treffens in der Schweiz geht irgendetwas an meiner Isetta in die Brüche. Im täglichen Einsatz (ich besitze ja kein „normales“ Auto) oder bei Auslandsreisen (Nordkapp, Störy) war sie mir stehts ein zuverlässiger Begleiter aber bei inländischen Treffen ist irgendwie der Wurm dirn.

Die erste Ausfahrt führte uns durch die nähere Umgebung auf schmalen Strasse auf ein etwas höher gelegenes Restaurant. Ein Apero kam nun gerade recht, so liessen wir es uns gut gehen und genossen die warme, trockene Restaurant-Stube. Daniel machte uns auf das reichhaltige Programm des Wochenende aufmerksam und sprach nochmals Petrus gut zu damit dieser nun endlich ein Einsehen mit uns hatte, leider ohne Erfolg wie sich zeigen sollte. Der Nachmittag wurde durch eine Bootsfahrt auf dem Walensee eingeläutet. Quinten war unserer Ziel, dieses Dorf kann nur per Boot erreicht werden, noch gut 50 Personen haben Ihren festen Wohnsitz dort und leben gröstenteils von den Touristen, die die Ruhe und die einheimischen Weine geniessen.

Ausstellung in der Mehrzweckhalle
Die Ausstellung und Abendunterhaltung in der Mehrzweckhalle war ein voller Erfolg, mit einem Getränk in der Hand, Musik im Hintergrund und angenehmen Temeraturen liess es sich hervoragend über unser Hobby und andere Dinge Plaudern. Trotz ausgiebigem Probesitzen und gutgemeinten Tips von allen Seiten konnte sich Ralph doch nicht zu einen Kauf des Goggomobils durchringen. Das Gesamtkunstwerk aus Spachtel und Rostlöchern ist wahrlich etwas für starke Nerven…

So blieben wir, begleitet durch ein wirklich gute Band bis spät in die Nacht an unseren Tischen sitzen sprachen über dies und jenes. Ralph und ich liessen uns noch zu einen Clubmitgliedschaft überreden, ob dies an der gut geführten Bar lag…

Sonntag
Leider hatte das Wetter immer noch kein Einsehen mit uns. Aber auch durch den Regen liessen wir uns die gute Stimmung nicht nehmen. Ziel der Ausfahrt war das Historicum in Sargans. Diese Kleine Halle bietet einer sehr umfangreichen Sammlung von Fahrzeugen und Zubehör aus mehrenen Epochen platz. Neugierig blickten wir in die verschiedenen Räume und der eine oder andere hatte sich wohl in eines der Fahrzeuge verkuckt.

So neigte sich das 1. Kleinwagen-Treffen in Walenstadt dem Ende zu, man kann ohne lange nachzudenken sagen, es war ein voller Erfolg und wir alle hoffen dass Daniel und Seine Helfer auch das nächste Jahr wieder ein Treffen organisieren.

Letzte Artikel von oliver (Alle anzeigen)
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.