Einige interessante Fahrzeuge auf eBay

Von Zeit zu Zeit trennt sich Bruce Weiner von einigen Seiner Fahrzeuge. In der Regel sind es seltene Fahrzeuge in gutem Zustand.

Zum Beispiel einen Goggo Transporter: http://cgi.ebay.com/ebaymotors/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=330636294910

Goggo Transporter von Bruce Weiner auf eBay

Goggo Transporter von Bruce Weiner auf eBay

Oder eine spanische Iso Isetta: http://cgi.ebay.com/ebaymotors/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=330635896905

Iso Isetta von Bruce Weiner auf eBay

Iso Isetta von Bruce Weiner auf eBay

Wem dies alles zu Banal ist, kann sich natürlich gerne diesen französischen Inter ersteigern:  http://cgi.ebay.com/ebaymotors/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=330636311266

Inter von Bruce Weiner auf eBay

Inter von Bruce Weiner auf eBay

Die Preise sind für europäische Verhältnisse etwas abenteuerlich und so ist leider auch dafür gesorgt, dass diese Fahrzeuge nie wieder den Weg zurück auf den alten Kontinent finden.

Eigentlich Schade…

Joseso Microcoupe

Argentinien wird in unseren Breitengraden meist in Verbindung mit Fussball oder saftigen Steaks erwähnt. Dass dort auch Kleinwagen entstanden sind blieb weitgehend unentdeckt.

Hier ein interessantes Fahrzeug – das Joseso Microcoupe

Joseso Motorcoupe

Joseso Motorcoupe

Inspiriert vom Fiat 600 Multipla, wurde ein Fahrzeug mit Kunststoff-Karrosserie und Villiers Motor gebaut. Man geht davon aus, dass von 1959 bis 1960 ca. 40 Fahrzeuge entstanden sind.

Joseso Motorcoupe

Joseso Motorcoupe

Joseso Prospekt

Joseso Prospekt

Joseso Prospekt

Joseso Prospekt

Mopetta Tuning…

Nun fahre ich seit Jahren mit der Mopetta und habe auch schon einige hundert Kilometer zurückgelegt. In der Regel kann ich bei Kleinwagentreffen von der Geschwindigkeit her ganz gut mithalten (vorallem wenn noch Kleinschnittger oder Kroboth mitfahren) aber sobald längere Stecken Ausserorts zu fahren sind, haben ich mit meinen 50ccm keine Chance.

Da wünscht man sich ab und zu schon einige PS mehr um besser mitfahren zu können.
Vor kurzem bin ich nun auf eine zeitgenössische Tuninganleitung für den ILO G50 Motor gestossen und so enstand die Idee einen meiner Reserve-Motoren zu optimieren.

Der allseits bekannte Moped-Motor ILO Piano wurde in unterschiedlichen Ausführungen gebaut G50 / V50 / V54 und Leistungsmässig den entsprechenden Einsatz angepasst. Für die Mopetta wurde der Typ V50/3 verwendet. Dies ist ein Modell mit Gebläsekühlung, 3-Gang-Getriebe, 2,3 PS und Seilzugstarter also eine ziemlich spezielle Ausführung.  Die G50-iger Serie wurde ab 1955 bis Mitte der 70-iger Jahre gebaut. Ab 1959 nach Übernahme von ILO durch Rockwell unter dem Name ILO Rockwell. Der Motor wurde über die Jahre etwas stärker und der heikle Zahnriemen durch eine Kette ersetzt. Das stärkste Modell das mir bisher begenet ist, leistet laut Typenschild 3 PS (habe ich im Moment eingebaut…)

Mein Tuning-Motor ist ein Typ V54 und bringt 2.5 PS. Beim drehen des Schwungrades merkte man wie die Lager sich nur schwergängig bewegen liessen – so hatte ich auch gleich einen guten Grund, den Motor zu demontieren.

ILO Piano - Typ V54 - 2.5PS - 3-Gang

ILO Piano - Typ V54 - 2.5PS - 3-Gang

In meiner „Frisieranleitung“ wird der ILO Motor als Kuriosum betitelt, da die Überströmkänele etwas gross geraten sind. Dieser Umstand soll mit der Abnahme des Zylinderfusses behoben werden, wobei gleichzeitig auch die Verdichtung erhöht und die Einlasszeit vergrössert wird.

Klingt gut! Und Skizzen für die Veränderung von Ein- und Auslass liegen auch noch bei 🙂

Zeitgenössische Frisieranleitung ILO G50

Zeitgenössische Frisieranleitung ILO G50

Ein erstes Abpausen von Ein- und Auslass aus meinem Zylinder hat allerdings ergeben, dass die Masse schon den in der Frisieranleitung angegebenen entsprechen und der Einlass im Vergleich zur Anleitung um 3mm tiefer liegt also auch früher öffnet. So stellt sich die Frage, wie die restlichen Angaben der Frisieranleitung auf meinen Motor passen.
Als nächstes werde ich die Steuerzeiten messen.

ILO V54 - Masse Ein- und Auslass

ILO V54 - Masse Ein- und Auslass

Neben den Arbeiten am Motor habe ich auch noch einen Kreidler Florett Auspuff besorgt. Dieser wurde laut C. Jansen dem Besitzer des ILO Museums in Holland früher auch gerne zu Tuningzwecken eingesetzt.

Mein Auto, mein Haus…

Tausendsassa Egon Brütsch, seines Zeichens Autorennfahrer, Fabrikantensohn, Kleinwagenhersteller, Designer und vieles mehr, hat sich neben all diesen Dingen auch als Architekt versucht.

Natürlich, wie könnte es anders sein, baute Er nicht einfach 08/15 Häuser sondern kleine Kugelhäuser aus Polyester.

Ob eines dieser Häuser überlebt hat ist nicht bekannt.

Kugelhaus von Egon Brütsch

Kugelhaus von Egon Brütsch

Vespa 400 – 3-Rad Version!

Man lernt doch immer wieder neues! Vielen ist bekannt, dass Vespa neben Rollern auch den Kleinwagen Vespa 400 gebaut hat. Die Fahrzeuge wurden in Frankreich bei ACMA hergestellt. In der Regel handelt es sich dabei um 4-Rad Fahrzeuge. Nun ist auf eBay eine Vespa 400 mit Mittelmotor und hinterem Einzelrad aufgetaucht.

Klar gab es in der Nachkriegszeit Länder, in denen 3-Rad Fahrzeuge steuerlich begünstigt waren. So wurden beispielsweise in der Schweiz Isettas zu Versionen mit schmaler Hinterachse und Zwillingsrad umgebaut. Ob sich allerdings dieser Vespa 400 Umbau wirklich gelohnt hat, wage ich zu bezweifeln.

Kennt jemand die Geschichte dieses Fahrzeuges ?

Vespa 400 - 3-Rad Version

Vespa 400 - 3-Rad Version

Vespa 400 - 3-Rad Version

Vespa 400 - 3-Rad Version

Vespa 400 - 3-Rad Version

Vespa 400 - 3-Rad Version

Morgan Threewheeler…

Es ist schon eine Weile her, da hat Morgen die Neuauflage der legendären Threewheeler bekanntgegeben.  In der Zwischenzeit wurde mit der Produktion begonnen und an ersten Events wie dem Goodwood Festival konnte das Fahrzeug bestaunt werden.

http://www.morgan3wheeler.co.uk/home.html

Morgan 3-Wheels inkl. Kriegsbemalung

Morgan 3-Wheels inkl. Kriegsbemalung

Klassischer Fahrzeugaufbau in England

Klassischer Fahrzeugaufbau in England

Karrossieren mit Holzaufbau

Karrossieren mit Holzaufbau

Für alle, denen Bilder nicht genug sagen:

Technische Daten Morgan Threewheeler • Zweizylinder V-Motor, vorn längs • zwei Ventile pro Zylinder • Hubraum 1917 cm³ • Leistung 85 kW (115 PS) • Hinterradantrieb • Fünfgang manuell • Leergewicht ca. 495 kg • Kofferraum vorn/hinten ca. 50/30 l • L/B/H 3000/1750/1100 mm • Spitze 185 km/h • 0–100 km/h 4,5 s • Tankinhalt ca. 40 l • Verbrauch EU-Mix ca. 4–6 l Super/100 km • CO2 95–142 g/km • Preis ab 39.800 Euro

Fend 2000 steht zum Verkauf!

F2000, auf diesen Namen sollte der neuen Kabinenroller von Fritz Fend höhren. Als solcher ging diese Seite nie in Serie. Fritz Fend starb am 22.11.2001 im Alter von 80 Jahren. Sein letztes grosses Projekt konnte er nicht mehr fertigstellen.

Der Prototyp des F2000 hat eine wechselvolle Geschichte. Nach dem Tod Fends wurde er versteigert und gelangte später in die Hände von Herrn Ludwig Städele. Dieser hat viel Zeit und Energie verwendet, um für dieses Unikat eine Strassenzulassung zu erhalten. Gelegentlich kann man ihn in seiner bayerischen Heimat damit herumfahren sehen. In Serie wird dieses Fuhrwerk wohl nicht gehen. Der Traum von der Neuauflage des Messerschmitt Kabinenrollers bleibt also für alle, mit Ausnahme von Herrn Städele, weiterhin ein Traum.

Fend F2000 - Kabinenroller

Fend F2000 - Kabinenroller

Fend F2000 - Kabinenroller

Fend F2000 - Kabinenroller

Nun steht der F2000 wieder zum Verkauf. Kontakt via Kurpension Haus am Bach – Bad Wörishofen