Letztes Wochenende war ich am Dolder-Classics. Dieses Treffen direkt vor meiner Haustüre ist immer wieder eine „Reise“ wert. Aber schon auf der Hinfahrt, den Berg hoch ist mir aufgefallen, dass die Kupplung bald am Ende des Lebenszyklus steht. Nach einigen Gesprächen und dem gewohnt aussergewöhnlichen Interesse an der kleinen Mopetta, begab ich mich auf den Heimweg.

Eins war klar, wo dem Rollermobilclub Jahrestreffen müssen die Kupplungsbeläge gewechselt werden.

Mopetta - alte Kupplungsbeläge demontieren

Da traf es sich gut, dass ich mit der Familie einen Abstecher nach Rapperswil unternahm, wusste ich doch dass der ansässige Mofa-Mech noch einige ILO-Motoren und sicher auch Ersatzteile im Regal stehen hat.

Ein kurzes Gespräch mit dem Mofa-Mech zeigte aber sofort, dass da nichts zu holen ist. Er hat natürlich solche Beläge, will sie aber nicht verkaufen! Alles bitten half nichts… Ich finde es sehr entäuschend, wenn Ersatzteile (die ja nicht jeden Tag verlangt werden) gehortet statt an Leute, die sie wirklich benötigen verkauft werden.

Dieses verhalten hilft bestimmt nicht dabei, möglichst viele Oldtimer auf der Strasse zu halten.

Also, wenn Ihr mal in Rapperswil sind – macht einen Bogen um das Geschäft von WEMAR

Glücklicherweise hatte ich noch zwei Ersatzmotoren, die nicht jünger sind aber zumindest Kupplungsbeläge haben. So wurden alle Motoren geöffnet, die besten Beläge ausgewählt und alles wieder zusammengebaut.

ILO V50 Motoren - Kupplungswahl...

Nun hoffe ich, dass die Kupplung wieder ihren Dienst tut und nicht allzu grosse Steigungen am Jahrestreffen zu bewältigen sind.

 

 

Letzte Artikel von oliver (Alle anzeigen)
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.