Es war ein weiter Weg zurück…

Nachdem das rohe Chassis mit der Karossiere verschraubt war, ist die erste Euphorie schnell entschwunden. Kaum ein Teil der Vorder- und Hinterrad-Aufhängung liess sich ohne „Fluchen“ montieren. Wieder ein Indiz auf die fehlende Erfahrung einer Serienproduktion, die Firma Grünhaut hatte damals versucht möglichst einfach ein lauffähiges Fahrzeug auf die Strasse zu bringen – Dinge wie Reparaturfreundlichkeit standen definitiv nicht im Pflichtenheft.

Beim Motor spielte sich dasselbe Leid ab, zusätzlich kam noch das Gewicht des Motors mit montiertem Kettenkasten hinzu. Nun genug gejammert, das Ganze soll ja die nächsten Jahre am Stück bleiben und weitere Demontagen / Montagen sind nicht vorgesehen 🙂

Belcar - Motor

Belcar - Motor

Belcar - Motor

Als nächstes steht die ganze Verkablung an. Für den neuen Kabelbaum werde ich mich am Messerschmitt Schema orientieren und zusätzlich eine Masse-Leitung verlegen. Ein weiterer Unterschied zum Messerschmitt Schema ist der Tankgeber für die Reserve-Anzeige.

Es scheint so, als sei vor Jahren ein Schwimmer im Röhrchen beheimatet gewesen, ist aber in der Zwischenzeit alles weggerostet. Am einfachsten wäre natürlich ein neues Ersatzteil, bisher habe ich aber noch nicht herausgefunden, wo dieser Tankgeber sonst noch verwendet wurde. Bin da um jeden Tipp dankbar.

Belcar - Tankgeber, Reserveschalter

Letzte Artikel von oliver (Alle anzeigen)
It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.