Folgende schwarz-weiss Bilder sind aus dem Fundus von Hanspeter Rosellen.

Man sieht, die Karrosse ist auf der Motor-Seite etwas ausgeschnitten, wahrscheinlich um einem grosseren Motor Platz zu machen. Deutlich sieht man auch den Kickstarter, was ebenfalls auf einen anderen Motor hinweist. Das selbe Fahrzeug aber koloriert findet sich auch in Mickey-Autoalbum von 1958 – ob es sich dabei um ein nachträglich retouchiertes Bild handelt, möglich wärs. Interessant ist auch, dass auf dem farbigen Bild der Kickstarter nicht mehr zu sehen ist.

Dieses Bild zeigt das Opelit Chassis. Der grösste Unterschied zur ürsprünglichen Mopetta zeigt sich an der Vorderrad-Gabel. Das Sitzgestell ist nur für Testfahrten angebracht worden.

Möglicherweise liess sich mit diese Konstruktion das starke Schwingen der Mopetta-Gabel lindern. Ohne stark angezogenen Lenkradbremse lässt sich eine Mopetta kaum fahren.

Hier im Vergleich dazu, das Mopetta Chassis. Man sieht auch, dass auf dem oberen Chassis die Querstreben fehlen.

oliver

fährt, sammelt und restauriert Kleinwagen seit 1998. Spezialgebiet: Brütsch Mopetta / Belcar / Valmobile / Austin Seven

Letzte Artikel von oliver (Alle anzeigen)

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Email this to someone
email
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.